Border 4.png

VIPASSANA MEDITATION

Willkommen zu der vierten Säule

Erfahren Sie alles wichtige über die vierte von vier Säulen meiner Arbeitsweise
Brush Stroke 3.png

In dieser aktuellen Ver-Rückten Zeit bringen Ruhe und Achtsamkeit Klarheit in unseren Geist. 

Aber wie stelle ich dies an? 

Brush Stroke 3.png

Bei der Einführung in die Meditation lernen Sie behutsam, wie Sie Ihren Geist beruhigen können, damit er bei Ihnen bleibt. 

Brush Stroke 3.png

Durch diesen einzigartigen Weg öffnen Sie selber die Tür für mehr Gesundheit und weniger Leid. Sie selber bestimmen mit welcher Geschwindgkeit Sie dies angehen möchten.

Buddhistische Klangschale

Alles wird durch unseren Geist geführt, beherrscht und gezeugt. Ist der Geist getrübt, unser Reden und unser Handeln von diesem getrübten Geist geprägt, so folgt uns das Leiden, so wie das Rad dem Fuß des Zugtiers folgt. 

 

Ist der Geist aber klar und rein, unser Reden und unser Handeln klar und rein, dann folgt uns die Freude nach, genau so, wie der Schatten, der nie weicht. Unser Geist erschafft das Leid.

Trainieren wir unseren Geist, so können wir auch die Freude und das Glück erschaffen. Meditation mit den vier Grundlagen der Achtsamkeit ist ein solches Geistestraining. Bei der Gehmeditation benennen wir 
achtsam das Gehen.

Im Sitzen benennen wir achtsam das Heben und Senken der Bauch decke beim Atmen. 
Wir lernen, dass der Atem vergänglich ist und wir ihn nicht kontrollieren können. Er kommt, 
ist da und geht wieder. Ob ich will oder nicht.  

Die erwähnten Prinzipien von Annicā und Annatā betreffen auch alle anderen Phänomene. Wir trainieren nun das Loslassen, das Akzeptieren und damit die Verminderung und Auflösung vom Leiden - Dukkha.

Brush Stroke 3.png

Beim Meditieren üben wir achtsam auf den Körper, die Gefühle, den Geist und 

den Inhalt der Gedanken zu sein.

Durch achtsames Bewachen unserer „Sinnestore“, bewusstes Benennen der 

Sinneseindrücke, Wieder zuwenden zum Meditationsobjekt, trainieren wir die Achtsamkeit. Dies führt dann zur intuitiven Wahrheit. 

Brush Stroke 3.png

Buddhismus ist ein wenig Theorie. Wesentlich ist das Praktizieren, also die Meditation.

Die Erfahrungen die wir hierbei machen, öffnen uns die Türen für tiefere Weisheiten.

Ein Jeder öffnet diese Tür so weit und so schneller möchte und kann. 

Dies ist ein einzigartiger Weg für mehr Gesundheit und weniger Leid. Ein Weg des Heil samen.